Nero e bianco – oder Crème Fraîche meets chocolate

Kennt ihr das? Alles ist erledigt. Die Hektik des Alltags liegt hinter Euch, die Füsse haben Feierabend und Ihr seid gemütlich dabei, den Abdruck Eures Allerwertesten in die Couch einzustanzen. Ihr lest. (In meinem Fall, war es ein die aktuelle LIVING AT HOME.) Und plötzlich fährt der Insulinspiegel Fahrstuhl. Nach ganz unten. Und unten angekommen ruft er beim Hirn oben an und brüllt: “ Pass ma uff! Sach den beiden Händen, wenn ich nicht ganz fix was Suesses bekomme, gibt’s einmal Schlechte Laune für ALLE – allet klar?“

Und schon wackelt ihr, wie an Marionettenstrippen inne Küche, ignoriert überhört des Hausherren verwunderte Frage à la „wohin??“ und zaubert was Fixes für den fiesen Launendiktator. Egal, wie spät es ist.

So passiert gestern abend… Zur Uhrzeit- kein Kommentar!

Ich hab mich dazu an dem vergriffen, was im Kühlschrank darum bettelte und heraus kam ein schmackofatz Crème Fraîche-Schoko-Cheesecake.

Creme Fraiche cheesecakeBild

Ihr braucht:

Für den Boden

  • 250g Kekse und 125g Butter (ich habe hier Schoko-Haferkekse genommen- ähnliche wie Grahams)

und für die leckerschmecker Füllung

  • 360 g Philadelphia
  • 300 g Crème Fraîche
  • 50 g Bitterschokolade
  • 40 g Quark
  • 3 EL Kakaopulver
  • 2 Eier
  • 40 g Zucker

Und so wird’s gemacht:

1. Stellt den Ofen auf ca. 175°C Ober/Unterhitze und fettet eine Springform gut ein.

2. Nehmt die Kekse, füllt sie in einen Gefrierbeutel und haut mit einem Nudelholz ordentlich drauf. Die Kekse müssen ganz kleingebröselt werden.

3. Butter in einem Topf schmelzen. Anschließend werden flüssige Butter und Krümel vermischt und auf den Boden der Springform gedrückt. Dann kommt die Springform kurz in den Kühlschrank.

4. In einer Schüssel erst einmal den Philadelphia mit dem Zucker verrühren. Danach Eier, Crème Fraîche und Quark hinzufügen und ebenfalls kurz cremig rühren. 1 Drittel der Füllung in eine kleine Schüssel füllen und mit dem Kakao mischen.

5. Schmelzt die Schokolade laaaangsam in einem Wasserbad. Wenn sie schön glatt und etwas abgekühlt ist, kommt sie zu Eurer Kakao-Frischkäsemischung und wird mit ihr verrührt.

6. Nun nur noch die Füllungen abwechselnd auf den Boden füllen (2 Löffel helle, 1 Löffel dunkle…usw) und ab in den Ofen. Tip: Damit der Cheesekake einigermassen grade backt und ohne Risse aus dem Ofen kommt, wickelt nasse Küchenrolle in Alufolie ein und legt sie, an den Seiten, um die Springform.

7. Je nach Ofen, sollte nach 50 Minuten der Kuchen dann fertig sein. Kommt er euch etwas zu flüssig vor? Ist nicht schlimm. Nach dem Abkühlen kommt er am Besten über Nacht in den Kühlschrank- dann ist er fest.

Bei mir kam mein Stück Cheesecake sofort nach etwas Abkühlzeit, für ca.15 Minuten in den Freezer. Ihr wisst ja: Der böse Insulinspiegel.

Lots of taste,

Euer Frl. Wunderstolz

 

 

 

Advertisements

Beerenfrisch – Frl. Wunderstolz läutet den Frühling ein

Es ist soweit…

Was habe ich darauf gewartet! All die kalten, nebligen Tage habe ich ihn herbeigesehnt. Im Dunkeln gesucht und nun endlich fand er mich. Der Frühling ist da!!!!!

BILD BLUMEN

All diese kleinen Wiesenblümchen vor meinem Balkon, sind jedes Jahr auf’s Neue mein Frühlingsbote. Sobald ich sie erblicke, weiss ich ganz genau: Der Winter ist vorbei!

Das weiss auch meine Nachbarin und hat ihren Mini-Garten frühlingsfein gemacht.

Bild FruehlingIIAuch ich hab mich schick gemacht. Hab die kalten Tage genutzt und einiges an Gewicht verloren, um ihn geniessen zu können.

Da mein geliebter Frühling nun da ist und (laut Wetterbericht) ein 20°C-warmes Geschenk mitgebracht hat, lässt sich das Frollein natürlich nicht lumpen und revanchiert sich mit einer wunderstolzen, frischen Torte seiner Früchte. Was liegt da näher, als die ersten, suessen Erdbeeren zu naschen? Richtig! NIX!

Erdbeertorte

Leicht und frisch wie Morgentau. So soll es sein. Und so war es.

Wenn Du Magerquark und Sahne im Haus hast, dann denkst Du nicht lange nach. Dann wird es immer solch ein herrliches Vergnügen.

Rezept für die frühlingshafte Erdbeertorte

Für den lockeren Biskuitboden:

  • 3 Eier
  • 75g Zucker
  • 1 Pkt. Vanillezucker
  • etwas Zitronenabrieb (Bio)
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 75g gesiebtes Mehl

Eier trennen. Eiweiss steif schlagen, dabei 75 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen. Eigelbe und etwas Zitronenabrieb unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, auf die Eiercreme sieben und unterheben.

Boden einer Springform ausfetten. Teig einfüllen und im auf 175°C vorgeheizten Ofen ca 15 Minutenhellbraun backen. Mit einem Messer vorsichtig am Rand des Bodens entlangfahren und anschliessend den Boden in der Form auskühlen lassen.

Für die Quarkcreme:

  • 250g Magerquark
  • 250ml Halbrahm
  • 1 Pkt. Vanillezucker
  • etwas Zitronenabrieb (Bio) und 1 EL Zitronensaft
  • 75g Zucker
  • 400g frische Erdbeeren ( 4 beiseite legen zur Deko)
  • 2 Pkt. Sahnesteif

Erdbeeren waschen, das Grün abschneiden und vierteln. Auf dem ausgekühlten Biskuit verteilen.

Den Magerquark etwas abtropfen lassen und anschliessend zusammen mit 1 Pkt. Sahnesteif, dem Vanillezucker und dem Zucker, cremig rühren. Ich nehme dafür stets den Handmixer. Zitronenabrieb und Saft zufügen und weiterrühren.

In einer 2.ten Schüssel den Rahm mit dem 2. Pkt. Sahnesteif fest schlagen und anschliessend vorsichtig unter die Quarkcreme heben.

Auf dem Erdbeerboden verteilen und mit den restlichen Erbeeren und evtl. Schokoraspeln dekorieren. Sofort kühl stellen.

Nach ca. 3-4 Stunden sollte euer Törtchen schnittfest sein.

Erdbeertorte_II

Ganz ehrlich? Ich hätte locker die halbe Torte alleine verputzen können! Das ist ganz schlimm! Der Geschmack macht süchtig. Da kannste schlecht aufhören… Hab ich aber.

Dem Frühling zuliebe!

Lots of taste,

das Frl. Wunderstolz

Versöhnungskäsesahne

Es gibt Momente im Leben, die ziehen einem den Boden unter den Füssen weg. Einfach so. Und selbst, wenn man diese Momente hat kommen sehen, treffen sie einen trotzdem mit voller Wucht. Ich hätte diesen einen – meinen Moment – gerne verpasst. Ich habe alle freien Wünsche zu einem riesigen Wunsch zusammengefasst und dennoch wurde er nicht erhört. Ich hätte ALLES dafür gegeben.

Aber mit dem Leben, kann man einfach keinen Pakt schliessen. Es passiert einfach. In den letzten Monaten, liess mir das Leben einfach keinen Platz für meinen Blog. So ist das nunmal.

Nun bin ich wieder inspiriert und voller Tatendrang. Und weil ihr auch etwas davon haben sollt, habe ich euch etwas mitgebracht. Aktuell, habe ich sie gerade für die Betriebsfeier meiner besten Freundin machen dürfen. Für euch ist sie aber die

Versöhnungskäsesahne

Ein Traum.

Ein weisser Traum. Luftig, zarter Biskuit- erobert von leichter, fruchtiger Käsesahne.

Fangen wir mit dem Biskuit an. Ihr benötigt:

  • 120g Zucker
  • 3 Eiweiss und 3 Eigelb
  • 60ml Wasser und 60ml Öl (geschmacksneutral und hochwertig)
  • 150g Mehl
  • 1/4 Pkt. Backpulver

Ofen auf 180°C Ober/unterhitze vorheizen.

Zuerst mal den Zucker mit dem Eigelb schaumig rühren, Öl und Wasser beigeben, weiterrühren. Mehl mit Backpulver versieben und mit dem geschlagenen Eischnee unterheben. In eine gut gefettete Springform füllen (ich hab eine 26er genommen, weil ich ihn nur flach benötige) und ca. 15 Minuten backen. Die Stäbchenprobe wird hier obligatorisch. Und er sollte nur leicht angebräunt werden.

Biskuit

Lasst den Biskuit gut auskühlen. Anschliessend, könnt ihr ihn entweder aus der Springform lösen und einen Tortenring rumlegen, oder – so wie ich –  die Springform grad dranlassen und die Käsesahne direkt drauffüllen.

Für die Käsesahne benötigt ihr:

  • 500g Magerquark
  • 250g Rahmquark
  • 100g Zucker
  • 2 Pkt. Vanillezucker (bitte nur mit echter Bourbonvanille verwenden)
  • 0.5 Biozitrone (Abrieb und Saft davon)
  • 500ml Halbrahm
  • 1 kleine Dose Pfirsische (Frucht und Saft)
  • 4 Pkt. Sahnesteif

So wird’s gemacht:

Quark, Zucker, Vanillezucker, Saft und abgeriebene Schale der Zitrone in einer großen Schüssel mit dem Handmixer cremig rühren.

2 Pkt. Sahnesteif einrieseln lassen. Die abgetropften Pfirsiche kleinschneiden (evtl. 1 Pfirsichhälfte für die Deko zurücklegen) und vom abgefangenen Saft einen guten Schuss zur Quarkmasse dazugeben.

In einer 2. Schüssel den Rahm steifschlagen. Lasst hierzu die restlichen 2 Pkt. Sahnesteif einrieseln. Den Rahm und die Pfirsichstücke vorsichtig unter die Quarkmasse heben. Nun nur noch alles in die Springform füllen, glattstreichen und ordentlich kaltstellen. Ich habe die Torte eine ganze Nacht im Kühlschrank gelassen.

Kaesesahne

Am nächsten Tag, fahrt ihr mit einem flachen Messer um die Torte herum und löst sie aus der Springform.

Was jetzt noch folgt, ist reine Dekoarbeit und individuell. Ich habe Zartbitterraspel, Pfirsichstücke und Haselnusskrokant verwendet.

Voilá!

Lasst sie euch auf der Zunge zergehen… dieses leichte Wölkchen. Mmmmhhhhhhh… wunderstolz!

Kaesesahne-Fertig

Lots of taste,

Euer Frl. Wunderstolz

PS: Ich nehme übrigens mit dieser Käsesahne auch an der Aktion „Ich backs mir“, der wundervollen Claretti von Tastesheriff teil.