Kleines Zimmer ganz GROSS – Ein Königreich für einen Teenager

Wenn ich so zurückdenke an den Moment, als ich im Alter meines Juniors war und mein erstes und einziges Teenagerzimmer bekam, hüpft noch immer mein Herzchen vor Freude. Was war das für ein Moment?!

Es ging nicht nur darum, dass ich ein neues Zimmer bekam. Nein, nein. Es ging um viiiieeeel mehr. Es war ein Meilenstein meiner Kindheit. Denn auch wenn meine Eltern es nie aussprachen: DAS war der Moment, wo ich erwachsen wurde. Glasklare Sache.

Und nun ist mein Kleiner an diesem Punkt. 12. Und bei der Zahl 12, muss ein Teenagerzimmer her. Fakt.

Da ich sowieso gerade plante, das komplette Wunderstolz-Appartment umzugestalten, fingen wir kurzerhand beim Junior an. Und genau deshalb, wurde es in meinem Backofen und hier so ruhig…. i call it :

Less talk - more art

Denn ein Teenagerzimmer zu kreieren, ist tatsächlich mit Kunst in einen Topf zu werfen. Und man hat Verantwortung ohne Ende. Es soll ja cool werden. Mega lässig muss es ausschaun. Ein abgefahrenes Design haben, soll es. “ Wooooooow, voll fett!“, muss es aus staunenden Teenagermündern tönen, wenn sie das neue Zimmer erstmals betreten. Und ne krasse Wandfarbe soll’s haben. Weiss kann ja jeder. Wuäh. Weiss is zu schlicht öde. Man sollte schon gut chillen können – in dem neuen Teenagertempel. Puh….

War mir zu anstrengend. Ich hab’s einfach nach Gusto gemacht. MOM weiss ja, was mein Kleiner, pardon Grosser (!!) mag und was nicht. Und einen kleinen Teil davon, darf ich Euch mit Juniors Erlaubnis zeigen. Junior ist nämlich (noch) medienscheu und liest hier mit… pssssst!

Teenagerzimmer

3 Tage Abrissarbeit und Neu-Aufbau, 3 Autoladungen Müllentsorgung (ich sag nur 160kg Holz, Matratze und Gerümpel), 2 Ikea- Einkäufe, 1 Baumarktbesuch und 8 Stunden Wändestreichen (inkl. Trocknungszeit) liegen nun hinter uns. Und das war nur ein Zimmer! Noch Fragen? Jaaaaaaa, dit kennta – wa?

Wandtattoo Jumper

Aber ich sag’s Euch: Junior ist mehr als zufrieden! Die Augen haben gestrahlt, als er seinen Chillraum zum ersten Mal betrat und nun sind seine Freunde Dauergäste bei uns. Wegen seinem megalässigem Zimmer. UND meinem Kuchen… Isso!

Good BEST Parents, we are! Sagt Junior…

Habt Ihr auch schon Teenagerzimmer eingerichtet? Immer her damit!

Verschwitze Renovierungsgruesse und lot’s of art,

das Frl. Wunderstolz

PS: Verzeiht mir die Fotoqualität, aber ich hab nicht mal Zeit zum Schminken 🙂

* das komplette Zimmer inkl. Deko und Wandtattoo by IKEA

Advertisements

4 Gedanken zu “Kleines Zimmer ganz GROSS – Ein Königreich für einen Teenager

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s