Ich löffel mein Dessert mit Biskuits – Selbstgemachte Löffelbiskuits unter Erdbeer-Holunderblütenquark mit Schlagrahm

Eedbeeren

 

Wenn mich der Frühling mit 20°C umarmt, dann lauf ich meist los und hol Erdbeeren. Klingt komisch- ist aber so. Das hat sehr viel mit meiner Kindheit zu tun. Meine Mutter läutete auch jedes Jahr mit Erdbeeren den Frühling ein. Oft fuhren wir auf ein Gutshof mit einem riesigen Erdbeerfeld und pflückten Erdbeeren. Damals zahlte man wirklich fast nix für ein Kilo selbstgepflückte Erdbeeren und das Pfund, dass man sich beim Pflücken in den Mund gesteckt hat, gab’s gratis obendrauf. 🙂

Heute, wo ich selbst Mutter bin, habe ich selten die Zeit und Möglichkeit mit meinem Sohn Erdbeeren pflücken zu gehen. Nichts desto trotz, ist Wunderstolz jun. aber genauso verrückt nach den roten Schätzen, wie seine Frau Mama. Ja, wir sind eine Erdbeerfamilie.

1Kg habe ich heute erbeutet und bei der Verarbeitung selbiger, konnte man aus meiner Küche ein ständiges „mmmmhhhhhhh“ vernehmen. Herrlich saftig und suess. Erbeerquark im Glas sollte es werden, auf Biskuit. Mit Schlagrahm. Jawoll!
So war ich die nächsten 1.5 Stunden beschäftigt und konnte die Vorfreude auf dieses himmlische Dessert geniessen.

Erdbeerquark mit Holunderblütensirup und Schlagrahm auf selbstgemachten Löffelbiskuits

Die Löffelbiskuits (ca. 15 Stück)

  • 3 Eigelb
  • 3 Eiweiß
  • 120g Zucker
  • 1 EL heißes Wasser
  • 75g Mehl
  • Puderzucker zum Bestäuben

Für die Löffelbiskuit die Eigelbe mit 70g Zucker und Wasser sehr schaumig schlagen. Das Eiweiß steif schlagen und die restlichen 50g Zucker einrieseln lassen. Das Mehl mit der Ei-Zuckermischung verrühren und etwa 1/3 des Eiweißes unterheben. Das restliche Eiweiß vorsichtig unterziehen. Die Masse in einen Spritzbeutel mit (grosser) Lochtülle füllen und die Biskuits auf ein, mit Backpapier belegtes Backblech, spritzen. Mit Puderzucker bestäuben und bei 160°C ca. 10- 15 Minuten backen. Danach noch einmal mit Puderzucker bestäuben. Et voilá!

LoeffelbiskuitsDer Erdbeerholunderblütenquark

  • 500g Magerquark
  • 250 ml Schlagrahm
  • 1 Pkt. Sahnesteif
  • etwa 70g Zucker
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • Erdbeeren (Menge nach Gusto)
  • 1 guter Schuss Holunderblütensirup
  • Abrieb einer halben Zitrone (Bio)
  • 1 EL Zitronensaft

Den Magerquark mit allem- ausser dem Schlagrahm, dem Sahnesteif und den Erdbeeren- cremig rühren. Ich habe dazu den Handmixer genommen. Kurz kühlstellen.

Erdbeeren putzen und vom Grün befreien. Kleinschneiden und pürieren. Ich habe sie nur grob püriert, weil ich gerne auf Frucht beisse.
Den Quark nehmen und 2/3 davon mit den pürierten Erdbeeren vermischen. Schlagrahm mit dem Sahnesteif fest schlagen und mit dem restlichen Drittel Quark vermengen.

Nun 6 Gläser holen, die Löffelbiskuits etwas zerteilen und auf den Böden der Gläser schichten.

LöffelbiskuitUnd dann nach Lust und Laune schichten. Ich habe erst Erdbeerquark in die Gläser gefüllt und anschliessend den Rahmquark obendrauf gegeben.

Als Topping, habe ich ca. 2 Stunden vor Beginn, ein paar Erdbeeren kleingeschnitten und mit Zucker bedeckt ziehen gelassen. Dadurch haben sie etwas sirupartigen Saft gebildet. Beides zusammen, ist ein wunderstolzes Topping auf dem feinen Rahmquark.

Erdbeerholunderquark

 

 

Sieht das nicht wunderstolz aus? Ich hoffe, es schmeckt euch so fein, wie uns!

Lots of taste,

Euer Frl. Wunderstolz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s